Kursfahrt-Bericht 11/1

09.09.2018

Hier noch ein nachgereichter Bericht des Tutoriums von Herrn Karolzyk.

 

Unsere Klassenfahrt, welche dieses Jahr ganz unter dem Motto Sport und Action stand, ging ins Ötztal nach Tirol. Begleitet haben uns natürlich unser Tutor Herr Karolzyk und Frau Lauritsen. 

Wir traten unsere Reise am Montagmorgen in Rüdersdorf an und nach einer 10 stündigen Busfahrt kamen wir endlich an unserem Ziel an. Nach einem leckeren Abendbrot haben sich noch einige Schüler bei einem Volleyballspiel ausgepowert, wie so oft noch in dieser Woche. 

Am nächsten Tag wollten wir hoch hinaus, denn es ging für uns in den Hochseilgarten, wo wir alle unsere Muskeln unter Beweis stellen mussten. Bevor das Klettern so richtig losgehen konnte, rasten wir an einer Seilrutsche über den tosenden Inn um in den eigentlichen Hochseilgarten zu gelangen. Nach dem Klettern sind wir am Ufer des Inns zurück in unser Hotel gewandert, wo wir Freizeit hatten und den Tag weiterhin noch so gestalten konnten, wie wir wollten. Abends machten wir ein Lagerfeuer, wobei Stockbrot und Marshmallows natürlich nicht fehlen durften. 

Auch am Mittwoch blieb der Sport nicht fern, denn es war eine Raftingtour geplant. Zunächst schmissen wir uns ein wenig in Schale, denn jeder von uns musste einen Neoprenanzug tragen. Danach verteilten wir uns auf drei Boote und die wilde Fahrt konnte beginnen. Es war sehr anstrengend aber gleichzeitig hat es auch eine menge Spaß gemacht. Danach sind einige Schüler noch in den Wasserpark der Area 47 gegangen und konnten dort verschiedene Aktivitäten ausprobieren. Am Abend schauten wir dann alle zusammen das WM-Spiel Deutschland gegen Südkorea. 

Den Donnerstagvormittag nutzten wir für einen Stadtausflug nach Innsbruck. Wir schlenderten durch die Stadt und schauten uns einige Sehenswürdigkeiten an. Um sich zu stärken probierte so manch einer auch typisch österreichische Spezialitäten aus. Wieder in der Unterkunft angekommen, spielten einige Volleyball oder blufften beim Pokern um die Wette. 

Am Freitag ging es für uns dann auch schon wieder nach Hause und somit waren wir auch schon am Ende unserer erlebnisreichen Tutoriumsfahrt angelangt. 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge