Wissenschaftstag auf italienisch

24.10.2019

1/3

 

Heute, am 24. Oktober 2019, war unser Treffpunkt zuerst in unserem Gymnasium. Wir verbrachten die ersten beiden Schulstunden im Chemieraum mit Frau Lauritsen. Man kann sich sicher denken, was das bedeutet: Eine Menge Spaß mit Experimenten. Natürlich haben wir auch viel Neues gelernt.
Nach dem Chemieabenteuer nahmen wir den Bus nach Erkner, von wo wir nach Berlin fuhren...und zwar direkt in das Berliner Technikmuseum. Ab 11.30 genossen die Italiener eine über einstündige Führung in ihrer Muttersprache. Wir vier deutschen Schüler, Johanna, Amarylla, Eric und Tobias, erkundeten die Ausstellungen selbst.
13.00 Uhr gingen wir in das benachbarte Science Center Spectrum, wo wir viele interaktive Experimente von Akustik bis Magnetismus machten.
Nach dem Besuch aller vier Etagen machten wir uns auf den Weg nach Berlin Mitte. Wir stiegen bei der U-Bahn Station Schwarzkopfstraße aus und liefen an das Spreeufer. Dort wartete ein alter DDR Wachturm in der Kieler Straße auf uns, der eine Gedenkstätte für Günther Litfin ist. Die Italiener bekamen sehr viel über die allgemeine Berliner Geschichte, bzw. auf den Turm bezogen, erzählt...ebenfalls auf italienisch. Nach einen sehr langen Vortrag, betraten wir den Wachturm.
Zusammenfassend war es ein gelungender facettenreicher Tag mit Naturwissenschaften und einer Portion Geschichte. Letztendlich trafen die Gastschüler ca. 18.00 Uhr zu Hause ein.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

November 19, 2019

November 18, 2019

November 12, 2019