VEX IQ Wettbewerb – ein bisschen wie immer, aber doch anders

1/6

Am Anfang nichts als Probleme. Für das Team Rüdersdorf ging's am Donnerstag mit Roboter Rüdi in die Köpenicker Best-Sabel-Schule zum diesjährigen VEX IQ-Wettbewerb Squared Away. 14 Mannschaften aus Berlin, Brandenburg und Bayern haben sich in der schönen Aula versammelt. Nur  vier werden am Ende des Tages die begehrten Tickets für die German Masters in den Händen halten. Ähnlich wie beim großen Alu-Bruder mussten auch hier Würfel auf dem Spielfeld umsortiert werden. Zusätzlich mussten aber hier Bälle in oder auf den Würfeln platziert werden.

Allerdings waren vor dem Start in letzter Sekunde viele Änderungen am Roboter durchzuführen, die uns etwas in Schwitzen brachten. Nach einiger Zeit war der Roboter wieder funktionstüchtig und wir konnten den TÜV aufsuchen. TÜV bedeutet in diesem Fall, dass der Roboter vor Ort geprüft und entsprechend der bestehenden Regeln für wettbewerbstauglich befunden wurde. Ein viel größeres Problem war danach, dass wir nicht aufs Übungsfeld kamen. Immer wieder haben andere Teams uns den Platz an diesem streitig gemacht. Nach einer gefühlten Ewigkeit hatten wir nun endlich die Möglichkeit, unseren Roboter zu testen. Es waren offensichtlich noch einige kleinere Änderungen in der Programmierung notwendig. Wir konnten anschließend zu den Robot Skills antreten und haben bei der autonomen Runde satte 42 Punkte abgeräumt. Bei der „kontrollierten“ Runde (Driver-controlled Period) erreichten wir immerhin 50 Punkte und haben uns damit bei den Robot Skills insgesamt den 2. Platz gesichert.
Bei den folgenden Teamwork-Runden mussten dieselben Aufgaben mit einem Team erfüllt werden. Dabei stellte sich schnell heraus, dass unsere Teampartner nicht die Besten waren. Gefühlte 90% der Gesamtpunkte haben wir allein erzielt, lediglich 10% hat das uns jeweils zugeteilte andere Team verdient. Dadurch landeten wir zwischendurch auf den letzten Plätzen. Mit unseren letzten zwei Teampartnern konnten wir das Ruder noch mal rumreißen und somit ins Finale einziehen. Mit unserem schon traditionellen Finalpech konnten wir leider "nur" einen 4. Platz erringen. Grundsätzlich wäre damit ein Weiterkommen nicht möglich gewesen. Aber aufgrund unserer sehr guten Platzierung bei den Robot Skills (2. Platz) konnten wir uns dann schlussendlich doch noch das Ticket für die German Masters verdienen! Am Rosenmontag werden wir also in der Berliner TU nach den WM-Tickets greifen. Aus dem Berlin-Brandenburg-Bereich sind wir damit die einzige AG, der dieser Sprung in beiden diesjährigen VEX-Wettbewerben gelungen ist. :)

Wir bedanken uns beim Team der Best-Sabel-Schule für die liebevolle Versorgung.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge

July 7, 2020

May 16, 2020

March 10, 2020

Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2020 by Heinitz Gymnasium Rüdersdorf 

  • w-facebook