Noblesse oblige…und Hunger auch

Der heutige Tag stand völlig im Zeichen der königlichen Residenzen. Wir starten im Louvre, der uns allein durch seine Größe beeindruckt, so dass sogar das größte dort ausgestellte Gemälde, die „Hochzeit zu Kana“ von ca. 70qm wie ein normales Bild erscheint und einem die Mona Lisa prompt wie eine Miniatur vorkommt. Was aber trotzdem niemanden der SchülerInnen davon abgehalten hat, sich in die lange Schlange einzureihen, um einen ganz nahen Blick auf die geheimnisvollste Frau der Welt zu werfen. Guckt sie einen wirklich immer an? Egal aus welchem Blickwinkel? - Das wird nicht verraten, schaut sie euch selbst einmal an, denn so oder so ist der Louvre auf jeden Fall immer einen Ausflug wert. 

Auf dem Weg von einer königlichen Residenz zur nächsten flitzen wir am Musée d‘Orsay vorbei und starten Richtung Versailles. Dort angekommen, ist der Hunger sooo groß, dass erstmal KFC - eine der kulinarischen französischen Säulen - geentert werden muss. So gestärkt wandeln wir, ausgestattet mit Audioguides, auf den Spuren des Sonnenkönigs Ludwig XIV., der auch an diesem Tag alle Sonne für sich beansprucht, weswegen wir die prunkvollen Gärten des Schlosses lieber bloß von den Fenstern des Spiegelsaals aus bestaunen. Einigen hat es dort so gut gefallen, dass sie den Ausgang nicht mehr gefunden haben und kurzzeitig im goldenen Käfig saßen 😄 Aber ihr Wunsch, wieder zur Gruppe dazuzustoßen, war größer als über Frankreich zu herrschen.

Nach so vielem royalen und kulturellen Input freuten sich alle auf die eher „cooleren“ Pläne fürs Wochenende in den Familien. 

Na denn, bon week-end! 


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge