Rund herum und hoch hinaus





Nach 2 sonnigen und spannenden Tagen Wochenende in den Gastfamilien treffen sich heute morgen alle SchülerInnen wieder. Am letzten Tag stehen noch Notre-Dame de Paris und Sacré Cœur auf dem Montmartre auf dem Programm.

Durch die Wiederaufbauarbeiten an der Kathedrale können wir sie nicht von innen besichtigen, haben jedoch eine informative und kurzweilige Führung um sie herum. Trotz der schrecklichen Wetterprognosen erleben wir diese auch trocken und bestaunen die frühgotische Fassade, die von dem Brand so gut wie unversehrt geblieben ist. Danach gibt es anderthalb Stunden Freizeit, um die Île de la Cité noch ein wenig eigenständig zu erkunden. Frau Kaddatz und Frau Herzberg „rennen“ also zum Hôtel de Ville, Centre Pompidou, Place de Vosges - also Quartier Latin und Marais im wahrsten Sinne des Wortes im Schnelldurchlauf. Die SchülerInnen schaffen: Souvenirshops, McDonalds, Bubbletea, Supermarché und Toilette. 🧐

Dafür sind sie pünktlich am Treffpunkt 😄 und können durchschnaufen, Frau Kaddatz und Frau Herzberg nicht…weiter geht‘s zum Montmartre. Hinauf bis zum Domplatz Sacré Cœur sind es 237 Stufen und weil wir ja bis zur Kuppel hochsteigen wollen, kämpfen wir uns auf engen Wendeltreppen 300 Stufen hoch in schwindelerregende Höhen. Die Aussicht entschädigt für den gestiegenen Puls, der auch nicht sinkt, als wir die über 500 nassen und rutschigen Stufen wieder hinabsteigen, denn leider hat das Pariser Wetter nun doch beschlossen seine Prognosen einzuhalten.

Tja, nicht nur der Himmel weint, weil wir morgen wieder abreisen müssen, und viele SchülerInnen sind so schockverliebt in den Zauber der Stadt, sie kommen auf jeden Fall wieder.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge